Über uns

Seit über 60 Jahren fertigt LSK Lindner in den nordhessischen Gemeinden Niestetal und Gudensberg bei Kassel Stanz- /Biegeteile sowie Blechbau-Elemente. Zu unseren Kunden gehören führende Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, Logistik, Erneuerbare Energien, Maschinen- und Landmaschinenbau, Medizin- und Elektrotechnik, Antriebs- und Klimatechnik sowie OEM´s und Automobilzulieferer der Tier 1 und Tier 2 Ebene.

Als erfahrener Komplettanbieter im Bereich der Metallumformung begleiten wir unsere Kunden von der ersten Idee über Projektierung und Engineering, Konstruktion und Werkzeugbau, Prototypen und Erstbemusterung bis hin zur Serienfertigung und Ersatzteilversorgung.

Dabei können wir auf das volle Spektrum der aktuell verfügbaren Technologien zurückgreifen: Neben der tradierten Stanz- /Biegetechnik kommen in der Fertigung je nach individuellem Bedarf die CNC-Blechbearbeitung (Laserschneiden, Nibbelstanzen und Abkanten) sowie Schweißtechniken (mit Robotern und manuell) zum Einsatz.

Mit unserem Team von rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwirtschaften wir einen Jahresumsatz um die 15 Mio. Euro. In der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Lieferanten legen wir Wert auf ein partnerschaftliches Verhältnis auf Augenhöhe, Verlässlichkeit, eine hohe Kundenorientierung in den gemeinsamen Projekten sowie eine von Verbindlichkeit und Respekt geprägte Kommunikation.

Als Arbeitgeber legt LSK Lindner höchsten Wert auf ein attraktives Arbeitsumfeld und optimale Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung. Als wachsendes Unternehmen suchen wir stets neue Kolleginnen und Kollegen für unser Team. Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

Standorte

Für unsere Kunden produzieren wir auf fast 18.000 Quadratmetern an zwei Standorten mehrere Millionen Bauelemente pro Jahr.

Kompetenzzentrum Stanz-Biegetechnik in Niestetal: Am Standort in Niestetal fertigen 80 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf 10.000 Quadratmeter Stanz- /Biegeteile mit Stanzen / Stanzautomaten bis zu 630 to Presskraft. Ebenfalls in Niestetal befinden sich das Schweißkompetenzzentrum, die Abteilungen Projektmanagement, Konstruktion und Werkzeugbau, sowie die Qualitätssicherung, die Verwaltung und das Logistikzentrum.

Kompetenzzentrum Blechbearbeitung in Gudensberg: Auf 8.000 Quadratmetern bringen am Standort Gudensberg 60 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bleche effizient in jede gewünschte Geometrie und montieren diese zu Baugruppen. Dabei kommen CNC-Revolverstanzen, teilweise mit integriertem Laserschneiden und automatischer Materialzufuhr, Laserschneidmaschinen sowie vollautomatische Abkant- und Schweißroboter zum Einsatz. Ferner erfolgt in Gudensberg die Komponentenfertigung.

Qualität und Umweltschutz

Unsere Kunden sind in Branchen tätig, in denen die Einhaltung höchster Qualitätsstandards von essentieller Bedeutung ist. Da ist es nur selbstverständlich, dass auch wir in allen Schritten der Produktion, in der Endkontrolle der von uns gefertigten Produkte sowie bei unseren Zulieferern auf die Einhaltung höchster Qualitätsstandards als auch auf Umweltschutz und Arbeitssicherheit achten. Für viele unserer Kunden sind wir „A-Lieferant“. Darauf sind wir stolz, denn es ist eine Auszeichnung für unsere kunden- und qualitätsorientierten Prozesse und Arbeitsweisen. Mehr zu unseren Qualitätsstandards finden Sie in unserem Code of Conduct.

Anker und Grundlagen unseres Qualitätsmanagementsystems

  • Qualität durch den persönlichen Einsatz unserer Mitarbeiter: Von der Angebotserstellung, dem Auftragseingang über die Auftragsabwicklung bis hin zur Lieferung sorgen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem persönlichen Einsatz für die Einhaltung der in den LSK Lindner-Prozessen verankerten Normen und Kundenanforderungen. Qualität wird bei Lindner gelebt, jeden Tag!
  • Qualität durch zuverlässige und wettbewerbsfähige Serienproduktion: Das Lindner-Produktionssystem ist Grundlage für die zuverlässige und wettbewerbsfähige Serienproduktion von Stanzbiegeteilen und Blech-Bauelementen in jeder Stückzahl. Hiermit stellen wir sicher, dass sowohl Werkzeuge als auch Produktionsprozesse stets optimal für die zu fertigenden Produkte ausgelegt werden.
  • Qualität durch stetige Verbesserung von Designs und Prozessen: Um alle Potentiale auszuschöpfen, validieren und optimieren wir regelmäßig unsere Designs und Prototypen. Unser Ziel ist stets ein an den Qualitätsbedürfnissen unserer Kunden ausgerichtetes Leistungsangebot.
  • Qualität bei Zulieferern: Mehr als 50 Prozent der von uns benötigten Produktionsressourcen werden extern eingekauft. Von unseren Partnern beziehen wir unter anderem (vorverzinktes) Blech, Edelstahl und Aluminium als Coil und Tafel. Weiterhin gehören Oberflächenbeschichtungen wie KTL oder Pulver zu unseren Top-Bedarfen. Darüber hinaus benötigt LSK Lindner regelmäßig Material für den Werkzeugbau sowie Services wie Produktionsleistungen und Zeitarbeit. Über den Direkteinkauf bei Stahlwerken, mit Jahresverträgen, Mengenbündelung und europaweite Beschaffungsmarktbearbeitung sichern wir die besten Konditionen für unsere Kunden. Wenn Sie Interesse daran haben, Lieferant von LSK Lindner zu werden, dann bewerben Sie sich bitte via Lieferantenselbstauskunft und Geheimhaltungsvereinbarung bei unserem Einkauf.
  • Qualität durch zertifizierte Standards: Wir arbeiten nach anerkannten Standards und Normen. Das zeigen die durch den TÜV bestätigte DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierung für beide Standorte in Niestetal und Gudensberg. Eine Zertifizierung nach IATF 16949 wird für das Jahr 2021 angestrebt.
  • Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Unsere unternehmerische Tätigkeit steht in Wechselbeziehung mit der Umwelt. Die LSK Lindner verpflichtet sich zur Einhaltung der relevanten Gesetze und Vorgaben. In den betrieblichen Entscheidungen werden neben den rechtlichen Vorgaben alle umweltrelevanten Aspekte einbezogen. Eine Zertifizierung nach ISO 14001 ist in Vorbereitung für 2021.

Management

Christoph v. Wangenheim
Christoph v. WangenheimGeschäftsführer
Christoph Freiherr von Wangenheim ist diplomierter Bankfachwirt und war viele Jahre in leitender Position im Corporate Banking in der Mittelstandsfinanzierung tätig. Nach einigen Jahren als selbständiger Unternehmensberater und Interim Manager, unter anderem als Kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer in mittelständischen Unternehmen, hat er im August 2018 die LSK Lindner übernommen und führt das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter in eigener Verantwortung.
Manfred Dohm
Manfred DohmBetriebsleitung Niestetal
Manfred Dohm ist gelernter Werkzeugmachermeister und seit 26 Jahren bei LSK Lindner. Davor war er sechs Jahre bei der WEGU Holding GmbH in der Stanzerei als Fertigungsleiter tätig. In seiner Funktion als Betriebsleitung an unserem Standort in Niestetal verantwortet er die strategische Produktionsausrichtung und Herstellprozesse in unserem Kompetenzzentrum Stanz-/Biegetechnik. Herr Dohm hat Einzelprokura gemäß §§ 49 Abs. 1 HGB.
Dieter Schwarz
Dieter SchwarzBetriebsleitung Gudensberg
Dieter Schwarz ist gelernter Großhandelskaufmann und Industriemeister/Metall und seit 40 Jahren bei LSK Lindner. In seiner Funktion als Betriebsleiter für den Standort Gudensberg ist er verantwortlich für die strategische Ausrichtung der Produktion und Realisierung leistungsfähiger Herstellungsprozesse in der CNC-Blechbearbeitung.

Geschichte

LSK Stanz- und Presswerk Lindner wurde 1957 als HANS LINDNER KG in Kassel gegründet. 1964 zog das Unternehmen an den heutigen Standort des Kompetenzzentrums Stanzbiegetechnik in Niestetal. 1994 folgte der zweite Standort mit dem Schwerpunkt CNC-Blechbearbeitung in Gudensberg.

Über die Jahrzehnte entwickelte sich LSK Lindner von einem Fertigungsbetrieb für Blechbauelemente mit Schwerpunkt auf spanabnehmenden Verfahren zu einem Komplettanbieter rund um das Thema Metallumformung. Nach dem Tod von Uwe Lindner, dem Sohn des Gründers Hans Lindner, 2013 und einer wirtschaftlichen schwierigen Interimsphase übernahm Christoph Frhr. v. Wangenheim zum 01.08.2018 die LSK als geschäftsführender Gesellschafter.